Hildesheim – Städtebauliches Gutachten

2. September 2002

„HAUPTBAHNHOF / NORDSTADT, ALTES DORF“

Strukturelle Untersuchung „Hauptbahnhof in Hildesheim“, Bebauungsplan Stadt Hildesheim, „Kino/Bahnhofsplatz“

Fläche 5 ha, Zeitraum 2001

Städtebauliche Neustrukturierung des gesamten Bahnhofbereiches
Neues Multiplex Kino und Parkhaus
Gestalterische, räumliche und funktionale Integration des Zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB)

Gestaltung Bahnhofsplatz als Entree zur Innerstadt
Gestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofes
Platz aufgefasst als Verkehrsplatz, Ankommen und Abreisen – Adressbildung
Platz als zusammenhängende, räumliche Einheit – gute Orientierbarkeit

Aktivierung des Raumes ZOB über Kino und Bahnhof
Ausgewogenheit / Gleichberechtigung zwischen allen Nutzern, Verkehrsteilnehmern/Verkehrsarten, ÖPNV, Radfahrer, Fußgänger, Autofahrer
Ökonomische Flächendisposition (ZOB / Bahnhofsplatz)

Ausarbeitung des Bebauungsplanes